Cornelia Prüfer-Storcks

Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg


1976 bis 1988 Volontariat und anschließende Tätigkeit in der Redaktion der Tageszeitung "Ruhr-Nachrichten". Anschließend war sie bis 1990 Pressereferentin der Parlamentarischen Staatssekretärin für die Gleichstellung von Mann und Frau in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sowie bis 1995 Pressesprecherin und Leitung der Öffentlichkeitsarbeit des neu gegründeten Ministeriums für die Gleichstellung von Frau und Mann des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Ministerium schloss sich eine Tätigkeit als Leiterin der Abteilung Frauenpolitik an (bis 1998) sowie bis 1999 die Position der Stellvertreterin des Staatssekretärs. Anschließend war Cornelia Prüfer-Storcks bis 2005 Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie in Nordrhein-Westfalen. Es folgte die Vorstandmitgliedschaft bei der AOK Rheinland/Hamburg (2007 bis 2011). Seit dem 23. März 2011 ist sie Präses der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg.